Home | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Jura | Kontakt
 
 
Navigation
»Arbeitsrecht
»Baurecht und Architektenrecht
»Erbrecht
»Familienrecht
»Handels- und Gesellschaftsrecht
»Insolvenzrecht
»Internetrecht - Onlinerecht - Ebay
»Medizinrecht
»Mietrecht und Pachtrecht
»Sozialrecht
»Steuerrecht
»Strafrecht
»Transport- und Speditionsrecht
»Urheber- und Medienrecht
»Verkehrsrecht
»Versicherungsrecht
»Verwaltungsrecht

»Abfallrecht
»Agrarrecht
»Aktienrecht
»Architekten- und Ingenieurrecht
»Arzt- und Kassenrecht
»Arzthaftungsrecht - Arzthaftung
»Bank- und Börsenrecht
»Baurecht, privates
»Binnenschifffahrtsrecht
»Datenschutzrecht
»Deutsch-spanisches Recht
»Energiewirtschaftsrecht
»Familienrecht, internationales
»Forderungseinzug
»Gewerberecht
»GmbH-Recht
»Haftungsrecht, freie Berufe
»Haftungsrecht, Steuerberater
»Handels- und Wirtschaftsrecht
»Immobilienrecht
»Internationales Privatrecht
»Internationales Recht
»Jagd- und Waffenrecht
»Jugendstrafrecht
»Kapitalanlagenrecht
»Kapitalstrafrecht
»Kaufrecht
»Leasingrecht
»Maklerrecht
»Marken- und Domainrecht
»Medienrecht
»Nachbarrecht
»Opferschutzrecht
»Pferderecht
»Presserecht
»Printmedienrecht
»Produkthaftungsrecht
»Recht des öffentlichen Dienstes
»Reiserecht
»Rentenrecht
»Schadenersatzrecht
»Schuldrecht
»Sportrecht
»Steuerstrafrecht
»Strafverfahrensrecht
»Strafvollzugsrecht
»Telekommunikationsrecht
»Verbraucherinsolvenz
»Vereins- und Verbandsrecht
»Vergaberecht
»Verkehrsstrafrecht
»Verkehrsverwaltungsrecht
»Vermögensrecht
»Vertragsrecht
»Wehrrecht
»Wettbewerbsrecht - Werberecht
»Wirtschaftsrecht
»Wirtschaftsstrafrecht
»Wohnungseigentumsrecht
»Zivilrecht, allgemein
»Zwangsvollstreckungs-Recht
 
Sie befinden sich hier: Startseite / Fachartikel / Jugendstrafrecht
Neue Fachartikel zu aktueller Rechtssprechung
 
Jugendstrafrecht
Änderungen im Jugendstrafvollzug in Baden-Württemberg
Nachdem der Jugendstrafvollzug im Zuge der Neuordnung der Bund-Länder-Kompetenzen (der sog. Föderalismusreform) nun Landessache ist tritt das baden-württembergische Gesetz über den Jugendstrafvollzug am 01.08.2007 in Kraft.Es soll vorrangig kriminalpräventive Aufgaben, also den Schutz der Bürgerinnen und Bürger vor Straftaten junger Menschen, erfüllen. Daneben soll der Erziehungsauftrag des Staates unterstützt werden. Auf die jugendlichen Gefangenen wirkt die Freiheitsstrafe in einer Lebensphase ein, die auch bei nicht-straffälligem Verlauf noch der Entwicklung zu einer Persönlichkeit dient, die ein rechtschaffenes  [...] » mehr
  Jugendstrafrecht
Baden-Württemberg legt Jugendstrafvollzugsgesetz vor
Nachdem der Jugendstrafvollzug im Zuge der Neuordnung der Bund-Länder-Kompetenzen (der sog. Föderalismusreform) nun Landessache ist legt das Land Baden-Württemberg sein Gesetz über den Jugendstrafvollzug vor.Es soll vorrangig kriminalpräventive Aufgaben, also den Schutz der Bürgerinnen und Bürger vor Straftaten junger Menschen, erfüllen. Daneben soll der Erziehungsauftrag des Staates unterstützt werden. Auf die jugendlichen Gefangenen wirkt die Freiheitsstrafe in einer Lebensphase ein, die auch bei nicht-straffälligem Verlauf noch der Entwicklung  [...] » mehr
     
Jugendstrafrecht
Baden-Württemberg legt Jugendstrafvollzugsgesetz vor
Nachdem der Jugendstrafvollzug im Zuge der Neuordnung der Bund-Länder-Kompetenzen (der sog. Föderalismusreform) nun Landessache ist legt das land nun das Gesetz über den Jugendstrafvollzug vor.Es soll vorrangig kriminalpräventive Aufgaben, also den Schutz der Bürgerinnen und Bürger vor Straftaten junger Menschen, erfüllen. Daneben soll der Erziehungsauftrag des Staates unterstützt werden. Das Gesetz erwartet von jungen Strafgefangenen, dass sie sich nach der Haft wieder in die Gesellschaft einordnen und nicht mehr strafrechtlich in Erscheinung treten. Deshalb setzt es auf konsequente Erziehung, Bildung und Ausbildung der Gefangenen. Der  [...] » mehr
 
 

Info Jugendstrafrecht
Das Jugendstrafrecht ist Sonderstrafrecht und Sonderstrafprozessrecht für junge Täter, die sich zur Zeit ihrer Tat in dem Übergangsstadium zwischen Kindheit und Erwachsenenalter befinden. Kinder in einem bestimmten Alter sind noch nicht fähig, das Unrecht Ihrer Tat zu erkennen und entsprechend "nicht"- zu handeln. Aufgrund dieser Tatsache sollen diese Kinder zwar bestraft werden, aber nicht in der Form, wie es das Strafrecht für Erwachsene vorsieht. Dem Richter stehen bei einer Verurteilung 3 Instrumente zur verfügung, um den Täter wieder zu resozialisieren. Dazu gehören die Erziehungsmaßregel, Zuchtmittel und die Jugendstrafe. Welches dieser Mittel angewandt wird hängt im Einzelfall von der persönlichkeit des Täters ab. Grundlage einer Strafbarkeit ist das vorliegen eines gesetzlichen Tatbestandes zur Tatzeit und einer entsprechenden Schuldfähigkeit.

 
SeitenanfangSeitenanfang
 

Anwaltzentrale.de – Ein Service der cemore GmbH
Lindenstraße 102a | 49393 Lohne | Deutschland
Tel.: +49 4442/8027-0 | Fax.: +49 4442/8027-29 | E-Mail: info@cemore.de

Impressum | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Über uns | Kontakt | Fachartikel Sitemap

Anwaltzentrale.de führt keine Rechtsberatung durch.
Alle verwendeten Markennamen und Bezeichnungen sind eingetragene Warenzeichen und Marken der jeweiligen Eigentümer.