Home | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Jura | Kontakt
 
 
Navigation
»Arbeitsrecht
»Baurecht und Architektenrecht
»Erbrecht
»Familienrecht
»Handels- und Gesellschaftsrecht
»Insolvenzrecht
»Internetrecht - Onlinerecht - Ebay
»Medizinrecht
»Mietrecht und Pachtrecht
»Sozialrecht
»Steuerrecht
»Strafrecht
»Transport- und Speditionsrecht
»Urheber- und Medienrecht
»Verkehrsrecht
»Versicherungsrecht
»Verwaltungsrecht

»Abfallrecht
»Agrarrecht
»Aktienrecht
»Architekten- und Ingenieurrecht
»Arzt- und Kassenrecht
»Arzthaftungsrecht - Arzthaftung
»Bank- und Börsenrecht
»Baurecht, privates
»Binnenschifffahrtsrecht
»Datenschutzrecht
»Deutsch-spanisches Recht
»Energiewirtschaftsrecht
»Familienrecht, internationales
»Forderungseinzug
»Gewerberecht
»GmbH-Recht
»Haftungsrecht, freie Berufe
»Haftungsrecht, Steuerberater
»Handels- und Wirtschaftsrecht
»Immobilienrecht
»Internationales Privatrecht
»Internationales Recht
»Jagd- und Waffenrecht
»Jugendstrafrecht
»Kapitalanlagenrecht
»Kapitalstrafrecht
»Kaufrecht
»Leasingrecht
»Maklerrecht
»Marken- und Domainrecht
»Medienrecht
»Nachbarrecht
»Opferschutzrecht
»Pferderecht
»Presserecht
»Printmedienrecht
»Produkthaftungsrecht
»Recht des öffentlichen Dienstes
»Reiserecht
»Rentenrecht
»Schadenersatzrecht
»Schuldrecht
»Sportrecht
»Steuerstrafrecht
»Strafverfahrensrecht
»Strafvollzugsrecht
»Telekommunikationsrecht
»Verbraucherinsolvenz
»Vereins- und Verbandsrecht
»Vergaberecht
»Verkehrsstrafrecht
»Verkehrsverwaltungsrecht
»Vermögensrecht
»Vertragsrecht
»Wehrrecht
»Wettbewerbsrecht - Werberecht
»Wirtschaftsrecht
»Wirtschaftsstrafrecht
»Wohnungseigentumsrecht
»Zivilrecht, allgemein
»Zwangsvollstreckungs-Recht
 
Sie befinden sich hier: Startseite / Fachartikel / Kapitalanlagenrecht / ACI Dubai Fonds II. - V. in der Kreditklemme
   Kapitalanlagenrecht
ACI Dubai Fonds II. - V. in der Kreditklemme
 
Autor: Dr. iur. Thomas Schulte
Kanzlei: Dr. Schulte und Partner - Rechtsanwälte
Ort: 10717 Berlin
erstellt am: 09.07.09
 
Profil anzeigen
mehr Fachartikel dieses Autors
mehr Kapitalanlagenrecht
Artikel drucken
     

ACI Dubai Fonds II. - V. in der Kreditklemme
Die ACI Dubai Fonds II. - V. der Gütersloher ACI Unternehmensgruppe hatten noch im vergangenen Jahr beschlossen, die Fonds-Projekte der II. - V. Dubai Tower KG zu verkaufen und den Anlegern die hieraus entstehenden Schlussgewinne auszuzahlen. Nunmehr hat die ACI, die nach eigenen Angaben Marktführer im Bereich von Dubai Fonds ist, auf  ihrer Webseite mitgeteilt, dass zwar ein Käufer vorhanden sei, dieser aber aufgrund der Finanzmarktkrise den Kaufpreis nicht zahlen könne. Die Auszahlungen an die Anleger, angeblich in Höhe von 50 Mio. €, würden sich daher verzögern. Wörtlich ließ die Gesellschaft mitteilen:

"Die ACI weist an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass das Kapital der Anleger weitestgehend gesichert ist!"

Interessant ist in diesem Zusammenhang bereits der Begriff weitestgehend, der offen lässt, in wie weit die Forderungen der Anleger nun wirklich sicher sind. Angeblich sollen über die ACI Real Estate LLC in Dubai Sicherheiten in Höhe von 100 Mio. € gestellt und von einer unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft überprüft werden.

Noch im Dezember 2008 hatte die ACI berichtet, dass die Fonds II. - V. nicht von der Marktentwicklung betroffen seien und dass einer Auflösung der Fonds zum 31.12.2008 nichts im Wege stehe.

Fakt ist nun zumindest, dass die Anleger nicht an ihr Geld gelangen, sondern auf dieses weiterhin warten müssen. Ob die Forderungen der Anleger tatsächlich gesichert sind und das eingezahlte Kapital zur Rückzahlung kommt, ist vor dem Hintergrund der Zahlungsschwierigkeiten der Fonds zumindest unsicher.

Rechtsanwalt Tintemann rät hier: "Anleger sollten Ihre Ansprüche gegen die Fondsgesellschaften rechtlich prüfen lassen und möglichst durch ein gerichtliches Mahn- oder Klageverfahren sichern. Können die Fonds wirklich nicht zahlen, droht ein juristisches Windhundrennen bei der Verwertung von Sicherheiten oder sogar ein Insolvenzverfahren. Der Grundsatz: "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst", gilt auch für die hier betroffenen Anleger."

Die Rechtsanwälte Dr. Thomas Schulte, Kim Oliver Klevenhagen, Sven Tintemann und Ulrich Schulte am Hülse haben zur Untersuchung der Angelegenheit die Bildung einer Task Force vereinbart und einen speziell hierfür entwickelten Fragebogen entworfen.

Diesen finden Sie hier oder in unserem Downloadbereich.

Tintemann
Rechtsanwalt
17.06.2009

Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Autor (ViSdP): Dr. iur. Thomas Schulte, Dr. Schulte und Partner - Rechtsanwälte, 10717 Berlin


Das Datum, an dem dieser Artikel eingestellt wurde, entspricht nicht zwingend dem Tag der Erstellung dieses Artikels. Bitte informieren Sie sich im Zweifel beim Autor oder einem anderen Fachmann über die Aktualität und Richtigkeit der Inhalte.


Anzeige:

 
SeitenanfangSeitenanfang
 

Anwaltzentrale.de – Ein Service der cemore GmbH
Lindenstraße 102a | 49393 Lohne | Deutschland
Tel.: +49 4442/8027-0 | Fax.: +49 4442/8027-29 | E-Mail: info@cemore.de

Impressum | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Über uns | Kontakt | Fachartikel Sitemap

Anwaltzentrale.de führt keine Rechtsberatung durch.
Alle verwendeten Markennamen und Bezeichnungen sind eingetragene Warenzeichen und Marken der jeweiligen Eigentümer.