Home | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Jura | Kontakt
 
 
Navigation
»Arbeitsrecht
»Baurecht und Architektenrecht
»Erbrecht
»Familienrecht
»Handels- und Gesellschaftsrecht
»Insolvenzrecht
»Internetrecht - Onlinerecht - Ebay
»Medizinrecht
»Mietrecht und Pachtrecht
»Sozialrecht
»Steuerrecht
»Strafrecht
»Transport- und Speditionsrecht
»Urheber- und Medienrecht
»Verkehrsrecht
»Versicherungsrecht
»Verwaltungsrecht

»Abfallrecht
»Agrarrecht
»Aktienrecht
»Architekten- und Ingenieurrecht
»Arzt- und Kassenrecht
»Arzthaftungsrecht - Arzthaftung
»Bank- und Börsenrecht
»Baurecht, privates
»Binnenschifffahrtsrecht
»Datenschutzrecht
»Deutsch-spanisches Recht
»Energiewirtschaftsrecht
»Familienrecht, internationales
»Forderungseinzug
»Gewerberecht
»GmbH-Recht
»Haftungsrecht, freie Berufe
»Haftungsrecht, Steuerberater
»Handels- und Wirtschaftsrecht
»Immobilienrecht
»Internationales Privatrecht
»Internationales Recht
»Jagd- und Waffenrecht
»Jugendstrafrecht
»Kapitalanlagenrecht
»Kapitalstrafrecht
»Kaufrecht
»Leasingrecht
»Maklerrecht
»Marken- und Domainrecht
»Medienrecht
»Nachbarrecht
»Opferschutzrecht
»Pferderecht
»Presserecht
»Printmedienrecht
»Produkthaftungsrecht
»Recht des öffentlichen Dienstes
»Reiserecht
»Rentenrecht
»Schadenersatzrecht
»Schuldrecht
»Sportrecht
»Steuerstrafrecht
»Strafverfahrensrecht
»Strafvollzugsrecht
»Telekommunikationsrecht
»Verbraucherinsolvenz
»Vereins- und Verbandsrecht
»Vergaberecht
»Verkehrsstrafrecht
»Verkehrsverwaltungsrecht
»Vermögensrecht
»Vertragsrecht
»Wehrrecht
»Wettbewerbsrecht - Werberecht
»Wirtschaftsrecht
»Wirtschaftsstrafrecht
»Wohnungseigentumsrecht
»Zivilrecht, allgemein
»Zwangsvollstreckungs-Recht
 
Sie befinden sich hier: Startseite / Fachartikel / Bank- und Börsenrecht / Nach der Lehman-Pleite droht ein Verlust für Anleger von Ecuador-Anleihen
   Bank- und Börsenrecht
Nach der Lehman-Pleite droht ein Verlust für Anleger von Ecuador-Anleihen
 
Autor: Rechtsanwalt Claude Dawood
Kanzlei: Anwaltskanzlei Eberspächer & Klein
Ort: 71032 Böblingen
erstellt am: 15.12.08
 
Profil anzeigen
mehr Fachartikel dieses Autors
mehr Bank- und Börsenrecht
Artikel drucken
     

Nach der Lehman-Pleite droht ein Verlust für Anleger von Ecuador-Anleihen

Bei einer Anleihe des Staates Ecuador wurde ein Termin für Zinszahlungen am 15.11.2008 nicht eingehalten. Nach einer Meldung von Handelsblatt online prüfe die Finanzministerin Elsa Viteri, ob die Anleihen zurückgezahlt werden oder nicht. Es handelt sich um Anleihen, deren Rückzahlung 2012, 2015 und 2030 fällig ist.

Es besteht aktuell die Gefahr, dass Ecuador den „Staatsbankrott“ erklärt und die Anleger ihr Geld verlieren.

Der Kurs einiger Anleihen von Ecuador ist bereits im Januar 2007 erheblich eingebrochen. Bereits zu diesem Zeitpunkt wurde Ecuador von der Rating Agentur Standard & Poors herabgestuft.

Momentan lässt der ecuadorianische Präsident Rafael Correa prüfen, ob diese Anleihen unrechtmäßig ohne Genehmigung der Regierung aufgelegt wurden. Sollte die Prüfung ergeben, dass die Anleihen unrechtmäßig aufgelegt wurden, so will nach eine Meldung von Handelsblatt online, der Präsident Correa die Anleihen nicht zurückzahlen.

Wenn bei dem Kauf solcher Anleihen von der beratenden Bank nicht eindeutig auf die Risiken solcher Anleihen hingewiesen wurde, ist ein Schadensersatz gegen die beratende Bank möglich. Bereits im Januar 2007 hat Focus-Money-Online diese Anleihen mit dem Fazit belegt: „Dubiosen Regierungen kein Geld leihen“.


 Rechtsanwalt Dawood ist ein auf Anleger spezialisierter Rechtsanwalt mit besonderen Kenntnissen im Bank- und Kapitalmarktrecht. Seit Jahren vertritt er Anleger aus dem gesamten Bundesgebiet.
Rechtsanwalt Dawood ist Mitglied einer Bürogemeinschaft mit der Wirtschaftskanzlei Sander & Hahn, Stuttgart und Gerlingen.

Autor (ViSdP): Rechtsanwalt Claude Dawood, Anwaltskanzlei Eberspächer & Klein, 71032 Böblingen


Das Datum, an dem dieser Artikel eingestellt wurde, entspricht nicht zwingend dem Tag der Erstellung dieses Artikels. Bitte informieren Sie sich im Zweifel beim Autor oder einem anderen Fachmann über die Aktualität und Richtigkeit der Inhalte.


Anzeige:

 
SeitenanfangSeitenanfang
 

Anwaltzentrale.de – Ein Service der cemore GmbH
Lindenstraße 102a | 49393 Lohne | Deutschland
Tel.: +49 4442/8027-0 | Fax.: +49 4442/8027-29 | E-Mail: info@cemore.de

Impressum | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Über uns | Kontakt | Fachartikel Sitemap

Anwaltzentrale.de führt keine Rechtsberatung durch.
Alle verwendeten Markennamen und Bezeichnungen sind eingetragene Warenzeichen und Marken der jeweiligen Eigentümer.