Home | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Jura | Kontakt
 
 
Navigation
»Arbeitsrecht
»Baurecht und Architektenrecht
»Erbrecht
»Familienrecht
»Handels- und Gesellschaftsrecht
»Insolvenzrecht
»Internetrecht - Onlinerecht - Ebay
»Medizinrecht
»Mietrecht und Pachtrecht
»Sozialrecht
»Steuerrecht
»Strafrecht
»Transport- und Speditionsrecht
»Urheber- und Medienrecht
»Verkehrsrecht
»Versicherungsrecht
»Verwaltungsrecht

»Abfallrecht
»Agrarrecht
»Aktienrecht
»Architekten- und Ingenieurrecht
»Arzt- und Kassenrecht
»Arzthaftungsrecht - Arzthaftung
»Bank- und Börsenrecht
»Baurecht, privates
»Binnenschifffahrtsrecht
»Datenschutzrecht
»Deutsch-spanisches Recht
»Energiewirtschaftsrecht
»Familienrecht, internationales
»Forderungseinzug
»Gewerberecht
»GmbH-Recht
»Haftungsrecht, freie Berufe
»Haftungsrecht, Steuerberater
»Handels- und Wirtschaftsrecht
»Immobilienrecht
»Internationales Privatrecht
»Internationales Recht
»Jagd- und Waffenrecht
»Jugendstrafrecht
»Kapitalanlagenrecht
»Kapitalstrafrecht
»Kaufrecht
»Leasingrecht
»Maklerrecht
»Marken- und Domainrecht
»Medienrecht
»Nachbarrecht
»Opferschutzrecht
»Pferderecht
»Presserecht
»Printmedienrecht
»Produkthaftungsrecht
»Recht des öffentlichen Dienstes
»Reiserecht
»Rentenrecht
»Schadenersatzrecht
»Schuldrecht
»Sportrecht
»Steuerstrafrecht
»Strafverfahrensrecht
»Strafvollzugsrecht
»Telekommunikationsrecht
»Verbraucherinsolvenz
»Vereins- und Verbandsrecht
»Vergaberecht
»Verkehrsstrafrecht
»Verkehrsverwaltungsrecht
»Vermögensrecht
»Vertragsrecht
»Wehrrecht
»Wettbewerbsrecht - Werberecht
»Wirtschaftsrecht
»Wirtschaftsstrafrecht
»Wohnungseigentumsrecht
»Zivilrecht, allgemein
»Zwangsvollstreckungs-Recht
 
Sie befinden sich hier: Startseite / Fachartikel / Kapitalanlagenrecht / WM-Münzen - eine gute Kapitalanlage?
   Kapitalanlagenrecht
WM-Münzen - eine gute Kapitalanlage?
 
Autor: Dr. iur. Thomas Schulte
Kanzlei: Dr. Schulte und Partner - Rechtsanwälte
Ort: 10717 Berlin
erstellt am: 27.11.06
 
Profil anzeigen
mehr Fachartikel dieses Autors
mehr Kapitalanlagenrecht
Artikel drucken
     

WM-Münzen - eine gute Kapitalanlage?
Die Welt zu Gast bei Freunden - ist das Motto des Fußballsommers 2006. Und besonders geschätzt sind die liquiden Gäste, denn Deutschlands Konjunktur soll endlich in Schwung kommen. Warum nicht mal eine Gedenkmünze kaufen? Als Souvenir für das denkwürdige Ereignis. Die Verkäufer werben mit scheinbar guten Angeboten: Etwa mit der "FIFA Sonder-Edition" (45 Euro), der "offiziellen Silber-Gedenkmünze zur WM 2006" (99 Euro) oder der "offiziellen FIFA WM-Collection 2006" (675 Euro). Stets ist alles „limitiert“ und es winken „Wertsteigerungen“. Doch diese Münzen eignen sich allesamt nicht als Kapitalanlage.


Das Recht zur Münzprägung –sogenanntes Münzregal – liegt beim Staat. Er besitzt die Münzhoheit. In Deutschland gehört das Geld- und Münzwesen zur ausschließlichen Gesetzeskompetenz des Bundes (Artikel 73 Nr. 4 GG), soweit nicht Zuständigkeiten auf die EZB übergegangen sind. Ihr obliegt das alleinige Recht zur Ausgabe der Euro-Banknoten. Nach dem Münzgesetz prägt dagegen der Bund die deutschen Euro Münzen. Dazu gehören auch Sammlermünzen, von denen es zwei Arten gibt. Erstens: „deutsche Euro-Gedenkmünzen“ (§ 2 Nr.1 MünzG). Das sind die vom Bund ausgeprägten Gedenkmünzen. Nur in Deutschland sind sie gesetzliches Zahlungsmittel. Gegenbegriff sind die in anderen Mitgliedstaaten hergestellten Euro-Gedenkmünzen, die entsprechend nur dort Zahlungsmittel sind. Zweitens: „deutsche Euro-Münzen in Sonderausführung“ (§ 2 Nr. 2 MünzG). Sie entsprechen in ihren Merkmalen den für den Umlauf bestimmten deutschen Euro-Münzen, zeichnen sich aber durch eine besondere Prägequalität (Erstabschlag, Spiegelglanzausführung) und Verpackung aus. Sie sind kein gesetzliches Zahlungsmittel.

Drei Arten von Münzwerten gibt es. Einmal ist da der Nennwert. Das ist die auf die Münze geprägte Währungsmenge. Dann gibt es den Materialwert. Er liegt im Normalfall erheblich unter dem Nennwert. Ausnahmsweise kann er ihn übersteigen, etwa im Fall einer Silber- oder Goldmünze. Drittens können Münzen einen Sammlerwert haben. Er richtet sich nach der Begehrtheit des Stücks unter professionellen Münzexperten und Sammlern und ermittelt sich aus verschiedenen Faktoren wie Auflage, Verarbeitung, Motiv sowie aktueller Gold- oder Silberpreis.

Was hat es nun mit den Anpreisungen der Anbieter auf sich? Als „offiziell“ werden Gedenkmünzen bezeichnet, die vom Staat herausgegeben wurden, also Sammlermünzen gemäß § 2 MünzG. Immerhin erwirbt man dann keine bloße „Medaille“. Derartige Objekte werden von einigen Münzversandhäusern immer wieder angeboten. Von ihrem Erwerb kann von vornherein abgeraten werden: Sie sind kein anerkanntes Geld, größtenteils aus wertlosem Material und gelten auch unter Sammlern nichts. Herstellung und Verkauf solcher Medaillen sind infolge gesetzlicher Lücken möglich. Denn Falschgeld im Sinne des § 146 StGB wird mit ihnen natürlich nicht hergestellt. Und der Münzschutz des § 11 MünzG erstreckt sich auf außer Kurs gesetzte oder sonst als Zahlungsmittel ungültig gewordene Münzen sowie auf Gegenstände, die den Anschein erwecken, als wären sie früher gültige Münzen gewesen. Gesetzlich zulässig ist es, die suggestive Wirkung eines münzförmigen, glänzenden Metallobjekts mit Motiven auszunutzen. Bezüglich ihres Wertes rangieren die „Medaillen“ auf einer Ebene mit wertlosem Modeschmuck.

Autor (ViSdP): Dr. iur. Thomas Schulte, Dr. Schulte und Partner - Rechtsanwälte, 10717 Berlin


Das Datum, an dem dieser Artikel eingestellt wurde, entspricht nicht zwingend dem Tag der Erstellung dieses Artikels. Bitte informieren Sie sich im Zweifel beim Autor oder einem anderen Fachmann über die Aktualität und Richtigkeit der Inhalte.


Anzeige:

 
SeitenanfangSeitenanfang
 

Anwaltzentrale.de – Ein Service der cemore GmbH
Lindenstraße 102a | 49393 Lohne | Deutschland
Tel.: +49 4442/8027-0 | Fax.: +49 4442/8027-29 | E-Mail: info@cemore.de

Impressum | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Über uns | Kontakt | Fachartikel Sitemap

Anwaltzentrale.de führt keine Rechtsberatung durch.
Alle verwendeten Markennamen und Bezeichnungen sind eingetragene Warenzeichen und Marken der jeweiligen Eigentümer.