Home | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Jura | Kontakt
 
 
Navigation
»Arbeitsrecht
»Baurecht und Architektenrecht
»Erbrecht
»Familienrecht
»Handels- und Gesellschaftsrecht
»Insolvenzrecht
»Internetrecht - Onlinerecht - Ebay
»Medizinrecht
»Mietrecht und Pachtrecht
»Sozialrecht
»Steuerrecht
»Strafrecht
»Transport- und Speditionsrecht
»Urheber- und Medienrecht
»Verkehrsrecht
»Versicherungsrecht
»Verwaltungsrecht

»Abfallrecht
»Agrarrecht
»Aktienrecht
»Architekten- und Ingenieurrecht
»Arzt- und Kassenrecht
»Arzthaftungsrecht - Arzthaftung
»Bank- und Börsenrecht
»Baurecht, privates
»Binnenschifffahrtsrecht
»Datenschutzrecht
»Deutsch-spanisches Recht
»Energiewirtschaftsrecht
»Familienrecht, internationales
»Forderungseinzug
»Gewerberecht
»GmbH-Recht
»Haftungsrecht, freie Berufe
»Haftungsrecht, Steuerberater
»Handels- und Wirtschaftsrecht
»Immobilienrecht
»Internationales Privatrecht
»Internationales Recht
»Jagd- und Waffenrecht
»Jugendstrafrecht
»Kapitalanlagenrecht
»Kapitalstrafrecht
»Kaufrecht
»Leasingrecht
»Maklerrecht
»Marken- und Domainrecht
»Medienrecht
»Nachbarrecht
»Opferschutzrecht
»Pferderecht
»Presserecht
»Printmedienrecht
»Produkthaftungsrecht
»Recht des öffentlichen Dienstes
»Reiserecht
»Rentenrecht
»Schadenersatzrecht
»Schuldrecht
»Sportrecht
»Steuerstrafrecht
»Strafverfahrensrecht
»Strafvollzugsrecht
»Telekommunikationsrecht
»Verbraucherinsolvenz
»Vereins- und Verbandsrecht
»Vergaberecht
»Verkehrsstrafrecht
»Verkehrsverwaltungsrecht
»Vermögensrecht
»Vertragsrecht
»Wehrrecht
»Wettbewerbsrecht - Werberecht
»Wirtschaftsrecht
»Wirtschaftsstrafrecht
»Wohnungseigentumsrecht
»Zivilrecht, allgemein
»Zwangsvollstreckungs-Recht
 
Sie befinden sich hier: Startseite / Fachartikel / Kapitalanlagenrecht / LG München I: GbR-Fonds zur Rückzahlung verurteilt
   Kapitalanlagenrecht
LG München I: GbR-Fonds zur Rückzahlung verurteilt
 
Autor: Dr. iur. Thomas Schulte
Kanzlei: Dr. Schulte und Partner - Rechtsanwälte
Ort: 10717 Berlin
erstellt am: 27.11.06
 
Profil anzeigen
mehr Fachartikel dieses Autors
mehr Kapitalanlagenrecht
Artikel drucken
     

LG München I: GbR-Fonds zur Rückzahlung verurteilt
Bereits im April hat das Landgericht München I durch Urteil (10 O 4236/05) entschieden, dass zum Verlustausgleich gezahlte Nachschüsse an einen GbR-Fonds unter bestimmten Umständen von diesem an die Anleger zurückgezahlt werden müssen. In dem Fall hatte sich ein Anleger im Jahre 1990 an einem GbR-Fond beteiligt. Von 1992 bis 2004 leistete er insgesamt über 30.000,00 Euro an „unter Deckungszahlungen“ an den Fonds. Diese Zahlung erging infolge eines Gesellschafterbeschlusses und hatte zum Zweck, die in jedem Geschäftsjahr aufgelaufenen Verluste des Fonds auszugleichen. Die Gesamtsumme, die der Anleger gezahlt hatte, überstieg letztlich sogar seine ursprüngliche Einlage. Seiner Klage auf Rückzahlung hat das LG München I stattgegeben. Nach seiner Auffassung sind die Zahlungen ohne Rechtsgrund geleistet worden. Das Gericht führt aus, dass das Gesellschafter zwar grundsätzlich zu Nachzahlungen verpflichtet werden können wenn der Gesellschaftsvertrag dies vorsieht oder wenn Gesellschafterbeschlüsse dies entscheiden.

Im vorliegenden Fall sah das Gericht keine wirksame Nachzahlungspflicht. Das Landgericht stützte sich bei dieser Entscheidung auf ein Urteil des BGH aus dem Juli 2005 (AZ: II ZR 354/03), in dem dieser bei Beitragserhöhungen eine Obergrenze forderte oder die Zulässigkeit der Erhöhung an sonstige Kriterien knüpfte, die das wirtschaftliche Risiko des Gesellschafters eingrenzten. Diese Vorgaben des BGH sah das Landgericht im vorliegenden Fall als nicht erfüllt an. Die Bestimmung des Gesellschaftsvertrages lasse Ausmaß und Umfang einer möglichen zusätzlichen Belastung nicht erkennen und sei insofern nicht eindeutig. Offene Formulierungen, die es zuließen, dass die Zahlung durch Beschluss beliebig erhöht werden könne, stellten keine zulässige Obergrenze dar. Anlegern in geschlossenen GbR-Fonds, die in der Vergangenheit hohe Nachschüsse gezahlt haben, sollten die Möglichkeit einer Rückforderung prüfen.

Autor (ViSdP): Dr. iur. Thomas Schulte, Dr. Schulte und Partner - Rechtsanwälte, 10717 Berlin


Das Datum, an dem dieser Artikel eingestellt wurde, entspricht nicht zwingend dem Tag der Erstellung dieses Artikels. Bitte informieren Sie sich im Zweifel beim Autor oder einem anderen Fachmann über die Aktualität und Richtigkeit der Inhalte.


Anzeige:

 
SeitenanfangSeitenanfang
 

Anwaltzentrale.de – Ein Service der cemore GmbH
Lindenstraße 102a | 49393 Lohne | Deutschland
Tel.: +49 4442/8027-0 | Fax.: +49 4442/8027-29 | E-Mail: info@cemore.de

Impressum | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Über uns | Kontakt | Fachartikel Sitemap

Anwaltzentrale.de führt keine Rechtsberatung durch.
Alle verwendeten Markennamen und Bezeichnungen sind eingetragene Warenzeichen und Marken der jeweiligen Eigentümer.