Home | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Jura | Kontakt
 
 
Navigation
»Arbeitsrecht
»Baurecht und Architektenrecht
»Erbrecht
»Familienrecht
»Handels- und Gesellschaftsrecht
»Insolvenzrecht
»Internetrecht - Onlinerecht - Ebay
»Medizinrecht
»Mietrecht und Pachtrecht
»Sozialrecht
»Steuerrecht
»Strafrecht
»Transport- und Speditionsrecht
»Urheber- und Medienrecht
»Verkehrsrecht
»Versicherungsrecht
»Verwaltungsrecht

»Abfallrecht
»Agrarrecht
»Aktienrecht
»Architekten- und Ingenieurrecht
»Arzt- und Kassenrecht
»Arzthaftungsrecht - Arzthaftung
»Bank- und Börsenrecht
»Baurecht, privates
»Binnenschifffahrtsrecht
»Datenschutzrecht
»Deutsch-spanisches Recht
»Energiewirtschaftsrecht
»Familienrecht, internationales
»Forderungseinzug
»Gewerberecht
»GmbH-Recht
»Haftungsrecht, freie Berufe
»Haftungsrecht, Steuerberater
»Handels- und Wirtschaftsrecht
»Immobilienrecht
»Internationales Privatrecht
»Internationales Recht
»Jagd- und Waffenrecht
»Jugendstrafrecht
»Kapitalanlagenrecht
»Kapitalstrafrecht
»Kaufrecht
»Leasingrecht
»Maklerrecht
»Marken- und Domainrecht
»Medienrecht
»Nachbarrecht
»Opferschutzrecht
»Pferderecht
»Presserecht
»Printmedienrecht
»Produkthaftungsrecht
»Recht des öffentlichen Dienstes
»Reiserecht
»Rentenrecht
»Schadenersatzrecht
»Schuldrecht
»Sportrecht
»Steuerstrafrecht
»Strafverfahrensrecht
»Strafvollzugsrecht
»Telekommunikationsrecht
»Verbraucherinsolvenz
»Vereins- und Verbandsrecht
»Vergaberecht
»Verkehrsstrafrecht
»Verkehrsverwaltungsrecht
»Vermögensrecht
»Vertragsrecht
»Wehrrecht
»Wettbewerbsrecht - Werberecht
»Wirtschaftsrecht
»Wirtschaftsstrafrecht
»Wohnungseigentumsrecht
»Zivilrecht, allgemein
»Zwangsvollstreckungs-Recht
 
Sie befinden sich hier: Startseite / Fachartikel / Kapitalanlagenrecht / Atlasfonds: Sparkasse Karlsruhe unterliegt gegen V
   Kapitalanlagenrecht
Atlasfonds: Sparkasse Karlsruhe unterliegt gegen V
 
Autor: Dr. iur. Thomas Schulte
Kanzlei: Dr. Schulte und Partner - Rechtsanwälte
Ort: 10717 Berlin
erstellt am: 17.10.06
 
Profil anzeigen
mehr Fachartikel dieses Autors
mehr Kapitalanlagenrecht
Artikel drucken
     

Atlasfonds: Sparkasse Karlsruhe unterliegt gegen V

Mit Urteil vom 03.04.2006 verurteilte das Landgericht Karlsruhe die Sparkasse Karlsruhe, einem Anleger des "Atlas-Immofonds GbR 10" die auf das verbundene Darlehen geleisteten Beiträge zurückzuerstatten.

In dem Urteil setzt das Landgericht Karlsruhe sehr zeitnah die geänderte Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes zur Frage der Zurechenbarkeit der Haustürsituation auf die beklagten Banken um. Sowohl II. als auch XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes hatten ja die umstrittene Zurechnungsnorm des § 123 Abs. 2 BGB ursprünglich für einschlägig erachtet, dies aber durch ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes dann wieder unterlassen.

Die beklagte Sparkasse Karlsruhe bestritt, obwohl eindeutige Hinweise in den Prospektunterlagen für eine Zusammenarbeit zwischen finanzierenden Banken und Fondsinitiatoren vorlagen, stets eine Verbindung zum Fondsinitiator und auch zum eingesetzten Vertrieb, konkret dem AWD in Hannover.

Allerdings tat die Bank dies nicht durch eigenen Sachvortrag, sondern beschränkte sich auf ein Bestreiten mit Nichtwissen, was ihr zum Verhängnis wurde: Denn mit Nichtwissen kann nur bestreiten, wer sich das Verhalten Dritter nach den Vorschriften der ZPO gerade nicht zurechnen lassen muss. Da der Vermittler hier aber als Mitarbeiter der finanzierenden Bank anzusehen war, hätte die Bank sich nicht nur mit Nichtwissen erklären dürfen, sondern ganz im Gegenteil den Vermittler zu den Umständen des Vertragsschlusses befragen müssen und eigene Erkundigungen anstellen müssen. Dies geschah nicht, so dass der entsprechende Sachvortrag des Klägers als zugestanden zu gelten hatte.

Autor (ViSdP): Dr. iur. Thomas Schulte, Dr. Schulte und Partner - Rechtsanwälte, 10717 Berlin


Das Datum, an dem dieser Artikel eingestellt wurde, entspricht nicht zwingend dem Tag der Erstellung dieses Artikels. Bitte informieren Sie sich im Zweifel beim Autor oder einem anderen Fachmann über die Aktualität und Richtigkeit der Inhalte.


Anzeige:

 
SeitenanfangSeitenanfang
 

Anwaltzentrale.de – Ein Service der cemore GmbH
Lindenstraße 102a | 49393 Lohne | Deutschland
Tel.: +49 4442/8027-0 | Fax.: +49 4442/8027-29 | E-Mail: info@cemore.de

Impressum | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Über uns | Kontakt | Fachartikel Sitemap

Anwaltzentrale.de führt keine Rechtsberatung durch.
Alle verwendeten Markennamen und Bezeichnungen sind eingetragene Warenzeichen und Marken der jeweiligen Eigentümer.