Home | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Jura | Kontakt
 
 
Navigation
»Arbeitsrecht
»Baurecht und Architektenrecht
»Erbrecht
»Familienrecht
»Handels- und Gesellschaftsrecht
»Insolvenzrecht
»Internetrecht - Onlinerecht - Ebay
»Medizinrecht
»Mietrecht und Pachtrecht
»Sozialrecht
»Steuerrecht
»Strafrecht
»Transport- und Speditionsrecht
»Urheber- und Medienrecht
»Verkehrsrecht
»Versicherungsrecht
»Verwaltungsrecht

»Abfallrecht
»Agrarrecht
»Aktienrecht
»Architekten- und Ingenieurrecht
»Arzt- und Kassenrecht
»Arzthaftungsrecht - Arzthaftung
»Bank- und Börsenrecht
»Baurecht, privates
»Binnenschifffahrtsrecht
»Datenschutzrecht
»Deutsch-spanisches Recht
»Energiewirtschaftsrecht
»Familienrecht, internationales
»Forderungseinzug
»Gewerberecht
»GmbH-Recht
»Haftungsrecht, freie Berufe
»Haftungsrecht, Steuerberater
»Handels- und Wirtschaftsrecht
»Immobilienrecht
»Internationales Privatrecht
»Internationales Recht
»Jagd- und Waffenrecht
»Jugendstrafrecht
»Kapitalanlagenrecht
»Kapitalstrafrecht
»Kaufrecht
»Leasingrecht
»Maklerrecht
»Marken- und Domainrecht
»Medienrecht
»Nachbarrecht
»Opferschutzrecht
»Pferderecht
»Presserecht
»Printmedienrecht
»Produkthaftungsrecht
»Recht des öffentlichen Dienstes
»Reiserecht
»Rentenrecht
»Schadenersatzrecht
»Schuldrecht
»Sportrecht
»Steuerstrafrecht
»Strafverfahrensrecht
»Strafvollzugsrecht
»Telekommunikationsrecht
»Verbraucherinsolvenz
»Vereins- und Verbandsrecht
»Vergaberecht
»Verkehrsstrafrecht
»Verkehrsverwaltungsrecht
»Vermögensrecht
»Vertragsrecht
»Wehrrecht
»Wettbewerbsrecht - Werberecht
»Wirtschaftsrecht
»Wirtschaftsstrafrecht
»Wohnungseigentumsrecht
»Zivilrecht, allgemein
»Zwangsvollstreckungs-Recht
 
Sie befinden sich hier: Startseite / Fachartikel / Medizinrecht / Die Bedeutung von Gutachten im Arzthaftungsprozess
   Medizinrecht
Die Bedeutung von Gutachten im Arzthaftungsprozess
 
Autor: Isabel Bals
Kanzlei: Rechtsanwältin
Ort: 50931 Köln
erstellt am: 07.05.13
 
Profil anzeigen
mehr Fachartikel dieses Autors
mehr Medizinrecht
Artikel drucken
     

Die Bedeutung von Gutachten im Arzthaftungsprozess
Behandlungsfehler betreffen häufig das Gebiet der Chirurgie. Denn: Chirurgen können einen Behandlungserfolg nicht garantieren, zu komplex sind die Faktoren, die zum Heilerfolg beitragen. Ob das unbefriedigende Behandlungsergebnis auf einer Verkettung unglücklicher Umstände beruht oder ein Behandlungsfehler vorliegt, muss vor Gericht ein Sachverständiger beurteilen.

Arzthaftungsfälle werden in der Regel vor dem Landgericht verhandelt. Dort richtet eine sog. Arzthaftungskammer über den Fall. Die Richter verfügen aufgrund ihrer Spezialisierung im Arzthaftungsrecht über ein breites Erfahrungswissen. In medizinischer Hinsicht wird der Rechtsstreit dennoch in der Regel vom Sachverständigen allein entschieden. Denn die Richter sind dem Sachverständigen mit seinem überlegenen Fachwissen oft hilflos ausgeliefert.

Dabei wäre der Sachverständige eigentlich verpflichtet, den Behandlungsfehlervorwurf neutral, umfassend und frei von Kollegialitätsrücksichten zu analysieren. Dem wird so manches Gutachten nicht gerecht. Behandlungsfehler werden verharmlost, entscheidende medizinische Gesichtspunkte unterschlagen. Medizinische Wertungen fallen in der Regel zugunsten der Ärzteseite aus. Bedauerlicherweise haben die Sachverständigen weniger die zukünftige Qualitätsverbesserung in der Medizin als einen gut gemeinten Kollegenschutz im Visier. In der Industrie und im Verkehrswesen hingegen, z.B. nach einem Flugzeugabsturz, werden aus einer Fehleranalyse wichtige Erkenntnisse zur Vermeidung künftiger Unfälle gewonnen. Die mächtige Ärztelobby sperrt sich dagegen bis heute gegen nachvollziehbare Fehlerstatistiken.

Dabei sind Ärzte auch nur Menschen, denen immer wieder Fehler unterlaufen. Dies anzuerkennen fällt der Ärzteschaft schwer. Aus durchaus nachvollziehbaren Gründen. Denn jeder Fehler führt unweigerlich zu einem für den Mediziner unmittelbar spürbaren Ansehensverlust. Auch emotional erschwert die Tragweite eines Fehlers, der oft über Leben und Tod des Patienten entscheidet, die sachlich gebotene Aufklärung. Dass die Sachverständigen auch das Leid des betroffenen Patienten und ihre Verantwortung für die Entwicklung des ärztlichen Behandlungsstandards im Blick hätten, lässt sich leider nur selten feststellen.  

Für die Patienten führt das bis heute funktionierende System oft immer noch zu untragbaren Ergebnissen. Im schlimmsten Fall sind weder der Patient, noch der Anwalt, noch das Gericht in der Lage, den ärztlichen Fehler, der zu dem beklagten gesundheitlichen Schaden geführt hat, überhaupt nur zu erkennen, geschweige denn, ihn zu beweisen.

Dies verdeutlicht z.B. der folgende in der Presse geschilderte Fall:

Nach einer Beinamputation bei einer jungen Frau ließ sich im Nachhinein nicht mehr klären, welche Klinik für die allem zugrunde liegende Kniegelenksvereiterung verantwortlich zu machen war. Dabei kam es hierauf für die Amputation gar nicht an. Der mit dem Fall vor Gericht befasste Gutachter liess die entscheidende Ursache für die spätere Amputation unerwähnt. Die junge Frau hätte erst nach Abklingen der Entzündungen erneut operiert werden dürfen. Da hiernach im Prozess aber nicht ausdrücklich gefragt worden war, beschränkte sich der Sachverständige auf die Beantwortung der vom Gericht gestellten, für die Beinamputation völlig unerheblichen Fragen, und verneinte diesbezüglich einen Behandlungsfehler. Die Klage wurde darauf gestützt abgewiesen. Das der Klageabweisung zugrunde liegende Gutachten war nicht falsch. Es war nur unvollständig. Die Grenze zur Vertuschung ist in solchen Fällen fließend.

Autor (ViSdP): Isabel Bals, Rechtsanwältin, 50931 Köln


Das Datum, an dem dieser Artikel eingestellt wurde, entspricht nicht zwingend dem Tag der Erstellung dieses Artikels. Bitte informieren Sie sich im Zweifel beim Autor oder einem anderen Fachmann über die Aktualität und Richtigkeit der Inhalte.


 
SeitenanfangSeitenanfang
 

Anwaltzentrale.de – Ein Service der cemore GmbH
Lindenstraße 102a | 49393 Lohne | Deutschland
Tel.: +49 4442/8027-0 | Fax.: +49 4442/8027-29 | E-Mail: info@cemore.de

Impressum | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Über uns | Kontakt | Fachartikel Sitemap

Anwaltzentrale.de führt keine Rechtsberatung durch.
Alle verwendeten Markennamen und Bezeichnungen sind eingetragene Warenzeichen und Marken der jeweiligen Eigentümer.