Home | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Jura | Kontakt
 
 
Navigation
»Arbeitsrecht
»Baurecht und Architektenrecht
»Erbrecht
»Familienrecht
»Handels- und Gesellschaftsrecht
»Insolvenzrecht
»Internetrecht - Onlinerecht - Ebay
»Medizinrecht
»Mietrecht und Pachtrecht
»Sozialrecht
»Steuerrecht
»Strafrecht
»Transport- und Speditionsrecht
»Urheber- und Medienrecht
»Verkehrsrecht
»Versicherungsrecht
»Verwaltungsrecht

»Abfallrecht
»Agrarrecht
»Aktienrecht
»Architekten- und Ingenieurrecht
»Arzt- und Kassenrecht
»Arzthaftungsrecht - Arzthaftung
»Bank- und Börsenrecht
»Baurecht, privates
»Binnenschifffahrtsrecht
»Datenschutzrecht
»Deutsch-spanisches Recht
»Energiewirtschaftsrecht
»Familienrecht, internationales
»Forderungseinzug
»Gewerberecht
»GmbH-Recht
»Haftungsrecht, freie Berufe
»Haftungsrecht, Steuerberater
»Handels- und Wirtschaftsrecht
»Immobilienrecht
»Internationales Privatrecht
»Internationales Recht
»Jagd- und Waffenrecht
»Jugendstrafrecht
»Kapitalanlagenrecht
»Kapitalstrafrecht
»Kaufrecht
»Leasingrecht
»Maklerrecht
»Marken- und Domainrecht
»Medienrecht
»Nachbarrecht
»Opferschutzrecht
»Pferderecht
»Presserecht
»Printmedienrecht
»Produkthaftungsrecht
»Recht des öffentlichen Dienstes
»Reiserecht
»Rentenrecht
»Schadenersatzrecht
»Schuldrecht
»Sportrecht
»Steuerstrafrecht
»Strafverfahrensrecht
»Strafvollzugsrecht
»Telekommunikationsrecht
»Verbraucherinsolvenz
»Vereins- und Verbandsrecht
»Vergaberecht
»Verkehrsstrafrecht
»Verkehrsverwaltungsrecht
»Vermögensrecht
»Vertragsrecht
»Wehrrecht
»Wettbewerbsrecht - Werberecht
»Wirtschaftsrecht
»Wirtschaftsstrafrecht
»Wohnungseigentumsrecht
»Zivilrecht, allgemein
»Zwangsvollstreckungs-Recht
 
Sie befinden sich hier: Startseite / Fachartikel / Kapitalanlagenrecht / SAM AG - Liquidation und Anlegerschutz
   Kapitalanlagenrecht
SAM AG - Liquidation und Anlegerschutz
 
Autor: Dr. iur. Thomas Schulte
Kanzlei: Dr. Schulte und Partner - Rechtsanwälte
Ort: 10717 Berlin
erstellt am: 24.09.12
 
Profil anzeigen
mehr Fachartikel dieses Autors
mehr Kapitalanlagenrecht
Artikel drucken
     

SAM AG - Liquidation und Anlegerschutz
von Christian M. Schulter, Rechtsanwalt in der Kanzlei Dr. Schulte und Partner

Die SAM AG (Swiss Manangement Group AG) mit Sitz in der Schweiz, befindet sich seit dem 24.08.2012 in Liquidation (Abwicklung). Der bereits bekannte Hintergrund für die Abwicklungsverfügung der Schweizer Finanzmarktaufsicht FINMA war das Fehlen der erforderlichen Bankgenehmigung für d as Geschäftskonzept der SAM AG. Die Kunden der SAM AG befürchten nun zu Recht, dass ihre Gelder bedroht sind.

Die Kanzlei Dr. Schulte und Partner hat daher die "Geschädigtengemeinschaft SAM AG" gegründet, um die Interessen der Betroffenen zu bündeln und in einer starken Gemeinschaft durchsetzen zu können. Eine erste Klage, die als sog. Musterverfahren geführt wird, ist bereits beim Ladgericht Berlin eingereicht worden.

Viele Kunden der SAM AG stellen sich nun die Frage, weshalb eine rechtliche Vertretung neben dem ohnehin durchzuführenden Liquidationsverfahren notwendig ist.

Liquidationsverfahren
Im Rahmen des Liquidationsverfahrens wird die SAM AG durch die eingesetzten Liquidatoren vertreten und abgewickelt. Dies bedeutet, dass die Vermögenswerte "versilbert" werden, mit dem Ziel, den über 4.000 Kunden, aber auch allen anderen Gläubigern, offene Forderungen zurückzuzahlen. Es wird sich jedoch zeigen, ob die vorhandenen Vermögenswerte ausreichen werden, alle Anspruchsteller zu befriedigen.

Sollte sich dagegen herausstellen, dass die Gesellschaft nicht über genügend Mittel verfügt, droht hier eine Überschuldung und die Einleitung eines Insolvenzverfahrens.

Bei den Rechtsanwälten melden sich nun verschiedene Betroffene mit der Frage, ob denn nicht ihre Interessen durch die Einsetzung der Liquidatoren und ggf. deren Beauftragung hinreichend vertreten werden.

Der tatsächliche Auftrag der Liquidatoren zielt jedoch schlichtweg auf die Verwertung und Auflösung der Gesellschaft ab. Die Liquidatoren sollen keine Gewinne erwirtschaften und auch nicht dafür sorgen, dass neue Anlagekonzepte geschaffen werden. In der Liquidation wird schlichtweg alles veräußert, was der Gesellschaft gehört. Das hierdurch erlangte Geld wird verteilt. Reicht es nicht aus, um alle Ansprüche zu befriedigen, muss Konkurs beantragt werden.

Im Internet findet sich auf der eigenes durch die Liquidatoren eingerichtete Webseite unter www.sam-liquidation.ch eine Vollmacht im Downloadbereich. "Diese Vollmacht erteilt der Kunde jedoch nicht den Abwicklern. Das wäre so, als wenn die Kunden der SAM AG, die ja nun durch die Abwickler vertreten wird, eine Vollmacht erteilen würde. Die Vollmacht dient vielmehr dazu, den Abwicklern anzuzeigen, wer die Interessen den Kunden vertritt. Daher sollten Sie hier eine Kompetente Person, wie z.B. einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, eintragen", rät Rechtsanwalt Sven Tintemann.

Anlegerschutz - Warum nur mit Anwalt?

Der Auftrag des Anlegerschutzanwalts ist von Anfang an darauf ausgerichtet, dem Kunden so gut wie möglich zu helfen. Hierbei ist es egal, ob dies nun bedeutet, dass die drohenden Verluste gering gehalten werden sollen oder dass die eingetretenen Verluste kompensiert werden, durch Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegenüber der SAM AG oder den Vorständen. Auch an die Gründung einer Auffanggesellschaft oder die Prüfung von Ersatzansprüchen gegen den Schweizer Staat ist zu denken. Alles Aufgaben, die die Liquidatoren nicht übernehmen wollen und auch gar nicht übernehmen können, da sie ja für die FINMA als Abwickler der SAM AG und nicht als Verbraucherschützer eingesetzt wurden.

Es hat sich bereits in anderen Verfahren gezeigt, dass es zur gebündelten Interessenvertretung sinnvoll ist, sich einer sog. Geschädigtengemeinschaft anzuschließen, um von den Erkenntnissen und den erzielten Erfolgen einzelner gemeinsam zu profitieren. So kann sich jeder Teilnehmer sicher sein, mit seinen Ansprüchen nicht alleingelassen zu werden.

Insoweit kann den Kunden der SAM AG nur dringend dazu geraten werden, sich zur Erlangung ihrer investierten Gelder nicht ausschließlich auf den Ausgang des Liquidationsverfahrens oder eines sich möglicherweise anschließenden Insolvenzverfahrens zu verlassen. Vi elmehr sollte schon frühzeitig geprüft werden, welche weiteren Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden können.


V.i.S.d.P.:

Christian M. Schulter
Rechtsanwalt - Associate

Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich
Sofortkontakt Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte unter 030 - 715 206 70

Weitere interessante Beiträge finden Sie auf unserer Internetseite unter Pressemitteilungen

Kontakt:
Rechtsanwaltskanzlei Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte
Friedrichstrasse 133 (gegenüber Friedrichstadtpalast)
10117 Berlin (Mitte)
Telefon: (030) 71520670
Telefax: (030) 71520678
e-Mail: dr.schulte@dr-schulte.de
Internet: http://www.dr-schulte.de
Büro Berlin Süd:
Malteserstrasse 170/172
12277 Berlin

Büro München-Leopoldstrasse:
Beichstrasse 5
80802 München
Telefon: 089 - 638 926 27
Telefax: 089 - 638 926 15

Die Kanzlei ist seit 1995 schwerpunktmäßig auf dem Gebiet des Kapitalanlagen- und Bankenrechts sowie auf dem Gebiet des Verbraucherschutzes tätig und vertritt bundesweit die Interessen einzelner Anleger. Die Kanzlei verfügt über zwei Büros in Berlin und eine Zweigstelle in München.

Ergänzende Absenderangaben mit allen Kanzleistandorten finden Sie im Impressum auf unserer Internetseite www.dr-schulte.de

Autor (ViSdP): Dr. iur. Thomas Schulte, Dr. Schulte und Partner - Rechtsanwälte, 10717 Berlin


Das Datum, an dem dieser Artikel eingestellt wurde, entspricht nicht zwingend dem Tag der Erstellung dieses Artikels. Bitte informieren Sie sich im Zweifel beim Autor oder einem anderen Fachmann über die Aktualität und Richtigkeit der Inhalte.


Anzeige:

 
SeitenanfangSeitenanfang
 

Anwaltzentrale.de – Ein Service der cemore GmbH
Lindenstraße 102a | 49393 Lohne | Deutschland
Tel.: +49 4442/8027-0 | Fax.: +49 4442/8027-29 | E-Mail: info@cemore.de

Impressum | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Über uns | Kontakt | Fachartikel Sitemap

Anwaltzentrale.de führt keine Rechtsberatung durch.
Alle verwendeten Markennamen und Bezeichnungen sind eingetragene Warenzeichen und Marken der jeweiligen Eigentümer.