Home | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Jura | Kontakt
 
 
Navigation
»Arbeitsrecht
»Baurecht und Architektenrecht
»Erbrecht
»Familienrecht
»Handels- und Gesellschaftsrecht
»Insolvenzrecht
»Internetrecht - Onlinerecht - Ebay
»Medizinrecht
»Mietrecht und Pachtrecht
»Sozialrecht
»Steuerrecht
»Strafrecht
»Transport- und Speditionsrecht
»Urheber- und Medienrecht
»Verkehrsrecht
»Versicherungsrecht
»Verwaltungsrecht

»Abfallrecht
»Agrarrecht
»Aktienrecht
»Architekten- und Ingenieurrecht
»Arzt- und Kassenrecht
»Arzthaftungsrecht - Arzthaftung
»Bank- und Börsenrecht
»Baurecht, privates
»Binnenschifffahrtsrecht
»Datenschutzrecht
»Deutsch-spanisches Recht
»Energiewirtschaftsrecht
»Familienrecht, internationales
»Forderungseinzug
»Gewerberecht
»GmbH-Recht
»Haftungsrecht, freie Berufe
»Haftungsrecht, Steuerberater
»Handels- und Wirtschaftsrecht
»Immobilienrecht
»Internationales Privatrecht
»Internationales Recht
»Jagd- und Waffenrecht
»Jugendstrafrecht
»Kapitalanlagenrecht
»Kapitalstrafrecht
»Kaufrecht
»Leasingrecht
»Maklerrecht
»Marken- und Domainrecht
»Medienrecht
»Nachbarrecht
»Opferschutzrecht
»Pferderecht
»Presserecht
»Printmedienrecht
»Produkthaftungsrecht
»Recht des öffentlichen Dienstes
»Reiserecht
»Rentenrecht
»Schadenersatzrecht
»Schuldrecht
»Sportrecht
»Steuerstrafrecht
»Strafverfahrensrecht
»Strafvollzugsrecht
»Telekommunikationsrecht
»Verbraucherinsolvenz
»Vereins- und Verbandsrecht
»Vergaberecht
»Verkehrsstrafrecht
»Verkehrsverwaltungsrecht
»Vermögensrecht
»Vertragsrecht
»Wehrrecht
»Wettbewerbsrecht - Werberecht
»Wirtschaftsrecht
»Wirtschaftsstrafrecht
»Wohnungseigentumsrecht
»Zivilrecht, allgemein
»Zwangsvollstreckungs-Recht
 
Sie befinden sich hier: Startseite / Fachartikel / Kapitalanlagenrecht / Albis Capital – Anleger erhalten Mahnbescheide – Fristen unbedingt beachten
   Kapitalanlagenrecht
Albis Capital – Anleger erhalten Mahnbescheide – Fristen unbedingt beachten
 
Autor: Dr. iur. Thomas Schulte
Kanzlei: Dr. Schulte und Partner - Rechtsanwälte
Ort: 10717 Berlin
erstellt am: 19.04.12
 
Profil anzeigen
mehr Fachartikel dieses Autors
mehr Kapitalanlagenrecht
Artikel drucken
     

Albis Capital – Anleger erhalten Mahnbescheide – Fristen unbedingt beachten
Albis Capital – Anleger erhalten Mahnbescheide – Fristen unbedingt beachten

von Christian M. Schulter, Rechtsanwalt bei Dr. Schulte und Partner


So richtig zufrieden sind die meisten Anleger der Albis Capital AG & Co. KG schon länger nicht mehr mit ihrer Kapitalanlage. Hatten Sie ihr Geld doch in eine vermeintlich sichere und ertragreiche Anlage gesteckt. Vielfach wurde den Rechtsanwälten der Kanzlei Dr. Schulte und Partner berichtet, dass die Beteiligung an der Albis Capital zur Altersabsicherung dienen sollte und die Anleger nicht selten alle Ersparnisse dort investierten.

Betrugsvorwürfe bei der Albis Capital

Die Ernüchterung trat jedoch bald ein. Spätestens seit dem Jahr 2010 sind die Anleger verunsichert und suchen Rechtsrat. Damals teilte die Albis Capital den Anlegern mit, dass es zu umfangreichen internen Unregelmäßigkeiten mit strafrechtlich relevanten Vorgängen gekommen sei. Anders ausgedrückt, sind innerhalb der Albis Capital, insbesondere bei den geschäftlich verbundenen Leasinggesellschaften, anscheinend Gelder veruntreut worden und Betrugsfälle aufgetreten. In der Folge war die Albis Capital bemüht, die offensichtlich umfangreichen Probleme intern aufzuarbeiten. So sah man sich bei der Albis Capital veranlasst, das Neukundengeschäft im Leasingbereich über ein Jahr lang vollständig einzustellen.

Albis Capital beantragt Mahnbescheide gegen Anleger

Nun kommt für einige Anleger der Albis Capital AG & Co. KG der nächste Schock. Für viele Anleger verspricht der Blick in den Briefkasten derzeit nichts Gutes. So berichten verschiedene Anleger der Albis Capital den Rechtsanwälten der Kanzlei Dr. Schulte und Partner, dass sie einen Mahnbescheid erhalten haben beantragt von der Albis Capital. Hierdurch sollen vermeintliche Rückstände der Anleger geltend gemacht werden. Es ist jedoch fraglich, ob diese Rückstände wirksam zustande gekommen sind und die Forderungen der Albis Capital berechtigt sind.

Mahnbescheide prüfen lassen

Den betroffenen Anlegern ist hier zu raten, den Mahnbescheid und den zugrundeliegenden Sachverhalt von einem im Bank- und Kapitalmarktrecht erfahrenen Rechtsanwalt prüfen zu lassen. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass die Forderung der Albis Capital unberechtigt und der Mahnbescheid somit angreifbar ist. Das Problem dabei ist jedoch, dass das Mahngericht beim Erlass eines Mahnbescheids die Forderung nicht inhaltlich prüft. Falls der Anleger somit einen Mahnbescheid erhält und sich nicht dagegen  zur Wehr setzt, wird auch eine eigentlich unbegründete Forderung rechtskräftig, und damit unangreifbar.

Widerspruch einlegen – Fristen unbedingt beachten

Um sich gegen die Forderung der Albis Capital zu wehren, ist es daher zwingend notwendig, gegen den Mahnbescheid Widerspruch einzulegen. Dieser muss jedoch innerhalb von zwei Wochen seit der Zustellung des Mahnbescheids erklärt werden, um nicht verspätet zu sein. Heben Sie daher unbedingt den Briefumschlag des Mahnbescheids auf, auf welchem das Zustellungsdatum vermerkt ist oder notieren Sie sich selbständig das Datum. Insbesondere bei der Beauftragung eines Rechtsanwalts, kann dieser nur so die verbleibende Zeit einschätzen und so gewährleisten, keine Fristen nicht zu versäumen.

Christian M. Schulter
Rechtsanwalt - Associate
Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich.

Sofortkontakt Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte
Weitere interessante Beiträge finden Sie auf unserer Internetseite unter Pressemitteilungen

Kontakt:
Rechtsanwaltskanzlei Dr. Schulte und Partner Rechtsanwälte
Friedrichstrasse 133 (gegenüber Friedrichstadtpalast)
10117 Berlin (Mitte)
Telefon: (030) 71520670
Telefax: (030) 71520678
e-Mail: dr.schulte@dr-schulte.de
Internet: http://www.dr-schulte.de
Büro Berlin Süd:
Malteserstrasse 170/172
12277 Berlin
 
Büro München-Leopoldstrasse:
Beichstrasse 5
80802 München
Telefon: 089 - 235 146 142
Telefax: 089 - 235 146 143
Die Kanzlei ist seit 1995 schwerpunktmäßig auf dem Gebiet des Kapitalanlagen- und Bankenrechts sowie auf dem Gebiet des Verbraucherschutzes tätig und vertritt bundesweit die Interessen einzelner Anleger. Die Kanzlei verfügt über zwei Büros in Berlin.

Ergänzende Absenderangaben mit allen Kanzleistandorten finden Sie im Impressum auf unserer Internetseite www.dr-schulte.de

Autor (ViSdP): Dr. iur. Thomas Schulte, Dr. Schulte und Partner - Rechtsanwälte, 10717 Berlin


Das Datum, an dem dieser Artikel eingestellt wurde, entspricht nicht zwingend dem Tag der Erstellung dieses Artikels. Bitte informieren Sie sich im Zweifel beim Autor oder einem anderen Fachmann über die Aktualität und Richtigkeit der Inhalte.


Anzeige:

 
SeitenanfangSeitenanfang
 

Anwaltzentrale.de – Ein Service der cemore GmbH
Lindenstraße 102a | 49393 Lohne | Deutschland
Tel.: +49 4442/8027-0 | Fax.: +49 4442/8027-29 | E-Mail: info@cemore.de

Impressum | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Über uns | Kontakt | Fachartikel Sitemap

Anwaltzentrale.de führt keine Rechtsberatung durch.
Alle verwendeten Markennamen und Bezeichnungen sind eingetragene Warenzeichen und Marken der jeweiligen Eigentümer.